Locon_Banner1.jpg
Locon_Banner3.jpg
Locon_Banner2.jpg

Was ist CargoSnap?

Die App des gleichnamigen Entwicklers CargoSnap erreicht, was in vielen Unternehmen weltweit noch nicht einheitlich erreicht wurde. Eine einfach zu nutzende, zentral und übersichtlich gespeicherte Dokumentation von allen Aspekten, die bei Wareneingänge oder -ausgängen, Auslieferungen, Sicherungen von Ladungen und Transportmitteln und weiteren Bereichen der Logistik eine Rolle spielen können.

Und wie wird dies erreicht? Um dies nachvollziehen zu können, wollen wir Ihnen an dieser Stelle einen kleinen Einblick in die Funktionsweise der App geben.

Zunächst besteht CargoSnap aus 2 Bestandteilen, der sogenannten Plattform einerseits und der App für das Handy bzw. Smartphone andererseits. Mit Hilfe der Apps werden Informationen aufgenommen, oder auch dokumentiert und über WLAN und wahlweise mobile Daten an die Plattform weitergeleitet. Über diese können wiederum alle Informationen eingesehen, bearbeitet und geteilt werden.

 

Die App

Die App auf dem Smartphone ist im übertragenen Sinne Ihre Digitalkamera, mit der Sie Prozesse aufnehmen. Nur sind Sie dabei nicht nur an Fotos und Videos gebunden, sondern können auch durch die OCR Unterstützung Barcodes, Containernummer, KFZ-Kennzeichen und Nummernfolgen direkt mit der Handykamera ablesen lassen. Ebenfalls ist es möglich einen Zeitstempel zu setzen oder eine eigene freie Eingabe zu tätigen.

Erweitert wird dies durch die direkte Option zu jeder Aufnahme Kommentare hinzuzufügen. Auch Abfragen mit vorgegeben Antwortmöglichkeiten oder digitales Unterschreiben auf dem Smartphone Bildschirm sind inkludiert.

Was Sie nun dokumentieren wollen, Container, Paletten, Waren oder Dokumente ist ihnen freigestellt, da über die Plattform die Erstellung von beliebigen Abläufen, sogenannten Workflows, möglich ist, die Sie ganz individuell angepasst an Ihre Standorte auf die Smartphones der App Besitzer überspielen können. Die App ist selbstverständlich sowohl für Android, als auch IOS erhältlich.

Um das System hinter CargoSnap nachvollziehen zu können, werden wir Ihnen im Folgenden ein kleines bebildertes Beispiel zeigen. Die folgenden Bilder der App und Plattform wurden mit der englischen Version von CargoSnap erstellt. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit die App auf Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch oder Russisch zu nutzen.

Der Aufbau der App ist zweigeteilt. Im oberen Drittel werden zunächst die sogenannten Referenzen erstellt. Referenzen dienen auf der Plattform sozusagen als Dateinamen, mit denen die verschiedenen Dokumentationsvorgänge unterschieden werden können. Durch Swipen, oder auch wischen von rechts nach links und umgekehrt, schalten Sie zwischen den gewünschten Referenzen umher. Wenn Sie auf die Referenz drücken, öffnet sich die Kamera des Smartphones und es kann mit Hilfe der OCR Unterstützung die gewünschte Referenz einfach abgelesen und übernommen werden.

Stellen Sie sich einfach vor Sie halten Ihre Kamera über die Containernummer, den Barcode oder das KFZ-Kennzeichen und die App übernimmt dieses ganz automatisch als Referenz. Zusätzlich können Sie diese Referenzen natürlich auch per Hand eingeben, falls die Containernummer, der Barcode oder das KFZ-Kennzeichen nicht mehr leserlich sein sollten.

Als kleiner Tipp an dieser Stelle: Über die Plattform können Sie auch die angezeigten Referenzen der App erweitern oder einschränken, so dass Sie auch nur die Möglichkeiten angezeigt bekommen, die Sie tatsächlich benötigen.

Da Bilder bekanntlich mehr als tausend Worte sprechen, haben wir Ihnen im Folgenden die gebräuchlichsten Referenzmöglichkeiten von CargoSnap aufgeführt. Klicken Sie gerne auf die Bilder, um diese zu vergrößern.

1. Containernummern
Containernummern
2. Bar- und QR-Codes
Bar- und QR-Codes
3. KFZ-Kennzeichen
KFZ-Kennzeichen
4. Nummernfolgen
Nummernfolgen
5. Zeitstempel mit aktuellem Datum und Uhrzeit
Zeitstempel mit aktuellem Datum und Uhrzeit
6. Freie Eingabe
Freie Eingabe

Nachdem Sie nun eine Referenz festgelegt haben, können Sie in den unteren zwei Dritteln der App Ihre Abläufe oder auch Workflows für die weitere Bearbeitung auswählen. Wie diese weiteren Schritte ausschauen, ist komplett Ihnen überlassen, damit Sie die Freiheit haben genau Ihre Logistik-Prozesse über die App abbilden zu lassen.

Im vorliegenden Fall haben wir einen „Demo Vorgang“ erstellt mit 4 Arbeitsschritten, auch zu sehen an der kleinen Zahl rechts neben dem Namen. Wenn Sie nun nach der Aufnahme der Referenz auf „Demo Vorgang“ drücken, startet die App mit dem ersten Arbeitsschritt, welcher auf folgendem Bild zu sehen ist.

Workflow - "Foto Container"
Workflow - "Foto Container"

In der Mitte des Bildschirms wird der Name des Workflows angezeigt und die frei wählbare Anweisung was zu tun ist, hier: „Foto Container“. Durch Drücken des Kamera Symbols öffnet sich wiederum die Kamera und ein entsprechendes Foto kann getätigt werden. Zusätzlich können auch noch Kommentare zu diesem Foto hinzugefügt werden und schlussendlich eine Auswahl getroffen werden, ob ein Schaden vorliegt und dieser auch spezifiziert werden. Das folgende Bild zeigt die möglichen Auswahlvarianten.

Schadensauswahl
Schadensauswahl

Über das oben rechts abgebildete Diskettensymbol können die einzelnen Arbeitsschritte abgeschlossen werden und der nächste Schritt wird angezeigt, wie im folgenden Bild dargestellt.

Workflow - "Foto B/L"
Workflow - "Foto B/L"

Analog zum ersten Schritt kann durch Drücken des Dokumenten-Symbols in der Mitte die Kamera geöffnet werden, um in diesem Schritt „Foto B/L“ ein potentielles Foto eines Bill of Lading zu tätigen. Ebenfalls besteht hier die Möglichkeit eines freien Kommentars. Die Option der Schadensauswahl wurde in diesem Schritt zur Option der Dokumentenauswahl, um das durch die Kamera aufgenommene Dokument näher zu spezifizieren. Eine Auswahl der Selektionsmöglichkeiten kann dem folgenden Bild entnommen werden.

Dokumentenauswahl
Dokumentenauswahl

Der dritte Arbeitsschritt des „Demo Vorgangs“ entspricht dem Ersten, mit dem Unterschied, dass ein Foto von der Ware anstatt des Containers gemacht werden soll, daher wird dieser an dieser Stelle auch nicht näher darauf eingegangen.

Im vierten und letzten Arbeitsschritt des „Demo Vorgangs“ wurde eine Abfrage implementiert. Mit Hilfe der Plattform können individuelle Abfragen und Antwortmöglichkeiten erstellt werden. Auch Mehrfachauswahlen stehen zur Verfügung. Weiterhin besteht die Möglichkeit eine digitale Unterschrift einzuholen, falls dies gewünscht ist. In den folgenden Bildern können diese Vorgänge nachvollzogen werden.

"Abfrage Demo"
"Abfrage Demo"
"Abfrage Demo" - Antworten
"Abfrage Demo" - Antworten
Digitale Unterschrift
Digitale Unterschrift

Nach dem letzten Arbeitsschritt des Workflows wird eine Bestätigung angezeigt und soweit das Smartphone mit WLAN verbunden ist oder alternativ über mobile Daten, wenn diese über die Plattform genehmigt wurden, werden die aufgenommenen Fotos und Informationen auf den Servern gespeichert und können auf der Plattform eingesehen und weiter bearbeitet werden.

Die Plattform

Die Plattform ist über jeden Internetbrowser zu erreichen und liegt auf den Servern der Entwickler in Holland. Alternativ haben Sie natürlich auch die Möglichkeit eigene Server zur Speicherung zu nutzen und die App per API Integration in Ihr ERP oder TMS zu einzubauen.

Über diese Plattform können alle erhobenen Daten, wie Fotos von Containern oder Schriftstücken nicht nur eingesehen und ergänzt werden, sondern sind mit ein paar Klicks direkt bei Ihrem Kunden oder Lieferanten. Wahlweise kann dies entweder per E-Mail geschehen oder Sie bieten Ihren Kunden und Lieferanten einen fast einzigartigen Mehrwert, indem diese über einen eigenen kostenfreien Account direkt Zugriff auf alle Fotos und Dokumente bekommen, die Sie freigeben. So kann direkt und ohne Mitwirkung Ihrer eigenen Mitarbeiter ein Zugang geschaffen werden, der alle offenen Fragen zum Zustand der Ware in der Supply Chain klären kann.

Ein kleiner Einblick in die Plattform kann über die folgenden 2 Bilder gewonnen werden. Sie können auf diese klicken, um sie zu vergrößern.

Für jeden Vorgang werden nicht nur die über die App eingegebenen Informationen, sondern auch die GPS Daten des Smartphones zum Zeitpunkt der Datenerfassung, das genaue Datum und Uhrzeit sowie der Benutzer bzw. das Endgerät, welches die Daten erfasst hat, aufgeführt und chronologisch geordnet.

Da CargoSnap den Anspruch hat mit Hilfe einer einfachen Nutzung alle Logistikprozesse abbilden zu können, haben Sie natürlich die Möglichkeit eigene Abfragen und Arbeitsschritte, sogenannte Forms und Workflows festzulegen, damit genau Ihre Prozesse der Logistik durch die App dokumentiert und abgebildet werden können.

Weitere Eigenschaften der Plattform:

  • Alle hochgeladenen Dateien werden für mindestens 3 Jahre gespeichert.
  • Sie können natürlich auch Berichte erstellen, die Sie mit Ihrem eigenen Firmenlogo versehen und geteilt werden können.
  • Durch die mehrsprachige Unterstützung können auch Mitarbeiter, die kein Deutsch sprechen die App benutzen.
  • Alle Aktivitäten, wie Fotos, Abfragen oder Unterschriften, die mit der App vorgenommen werden, sind von Haus aus mit den GPS Koordinaten des Smartphones zu dieser Zeit versehen und direkt über die Plattform einzusehen.

LOCON-Consult GmbH & Co. KG
In Kooperation mit Cargosnap

 

Tel.:   
+49 231 700 783 10

Email:  
cargosnap(at)locon-consult.de

Internet:
www.cargosnap.com/partners/locon

 

© Copyright 2020

LOCON-Consult GmbH & Co. KG - Mallinckrodtstraße 320, 44147 Dortmund - Tel.: 0231-70078310 - Fax: 0231-7008316 - kontakt(at)locon-consult.de - www.locon-consult.de Konzept & Design: www.agenturscholz.com / Programmierung: bitpiloten